Autolenker bei Selbstunfall verletzt

Bei einem Selbstunfall auf dem Spalenring hat sich am Mittwochabend ein Autolenker verletzt. Die Sanität der Rettung Basel-Stadt musste den 69-Jährigen ins Spital bringen. Während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme kam es sowohl auf den Tramlinien 1 und 2 als auch für den Individualverkehr zu Behinderungen.

Der Mann war kurz nach 17.30 Uhr vom Schützenmattpark her in Fahrtrichtung Burgfelderplatz durch den Spalenring unterwegs gewesen. Auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 149 geriet sein Fahrzeug aus noch ungeklärten Gründen nach rechts und überfuhr den Randstein. Es stiess gegen einen Findling, prallte in einen Baum und wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Das Auto blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen. Neben der Sanität Basel standen die Kantonspolizei Basel-Stadt, die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt sowie die Basler Verkehrs-Betriebe im Einsatz.

nach oben