Kontrolle gegen «Kriminaltouristen» und «Verkehrssünder» auf der A3

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat in der Nacht auf Dienstag im Horburgtunnel auf der A3 in Fahrtrichtung Frankreich eine grossangelegte Kontrolle durchgeführt. Dabei ging es um die Bekämpfung des Kriminaltourismus und die Ahndung von Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz.

Die Polizistinnen und Polizisten kontrollierten während der rund 1,5-stündigen Aktion 600 Fahrzeuge. 42 Fahrzeuge und deren Insassen wurden näher unter die Lupe genommen. Fünf Fahrzeuglenker wurden wegen Benützens einer Nationalstrasse ohne Vignette gebüsst. An einem Fahrzeug wurde eine unerlaubte technische Veränderung festgestellt.

nach oben